Eigenständiger Finanzvertrieb

Im Fokus der Tätigkeit bei einem eigenständigen Finanzvertrieb steht die Neugewinnung und Beratung von Kunden. In der Regel erhält der neue Berater keinen Kundenbestand, sondern baut diesen durch Neukundengewinnung aktiv auf. Mit wachsendem Kundenbestand trägt der Berater darüber hinaus auch die Verantwortung für die Betreuung seiner bereits gewonnen Kunden.

Die Vergütung ist primär an die Abschlussprovisionen gekoppelt. Bei den sogenannten Strukturvertrieben ist neben der Vermittlung und Beratung von Finanzdienstleistungsprodukten auch der Anbau von weiteren Vertriebspartnern von Bedeutung. Somit bietet sich hier insbesondere Interessenten mit einer ausgeprägten unternehmerischen Kompetenz und Zielsetzung ein attraktives Tätigkeitsfeld.

In der beruflichen Entwicklung treten bei erfolgreichem Anbau von Vertriebskapazitäten Ausbildungs- und Managementaufgaben sukzessive an die Stelle der Neukundenberatung. Aus monetärer Sicht ist der Gruppenaufbau über das strukturierte Vergütungssystem und die damit verbundenen Differenzprovisionen attraktiv. Damit bieten gerade die strukturierten Vertriebe ein ausgeprägtes Chancenprofil, wenngleich die unternehmerische Anforderung an den Einzelnen nicht außer acht zu lassen ist.

zum Ratingverfahren

Finanzvertrieb Historie Ergebnis Datum
Deutsche Vermögensberatung AG Folgerating A++
22.06.2017
A.S.I. Wirtschaftsberatung AG Folgerating A++
14.06.2017
Allfinanz Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft Folgerating A++
30.01.2017
SVAG Schweizer Vermögensberatung Folgerating A+
24.01.2017
Deutsche Vermögensberatung Bank AG in Österreich Folgerating A++
19.08.2016

Nicht freigegebene Ratings Eigenständige Finanzvertriebe: 

zwei Strukturvertriebe
(Stand August 2017)